Zurück zu HOME

WER WAR DER PHARAO DES EXODUS?

Eine der umstrittensten Fragen bezüglich des Exodus ist dessen Datierung und unter welchem Pharao dieser stattfand. Üblicherweise wird angenommen, dass Ramses II der Herrscher Ägyptens zur Zeit des Exodus war. Ramses II regierte von 1279 - 1213 v.Chr. und starb im hohen Alter. Seine Mumie ist im Museum in Kairo ausgestellt. Sein Sohn, Merneptha bestieg einen Tag nach Ramses tot den Thron Ägyptens.

 

Betrachten wir uns zuerst die Hauptmerkmale der Ereignisse im Bezug auf den Exodus:

 

Nachdem Joseph von seinen Brüdern als Sklave nach Ägypten verkauft wurde, erlangte dieser die zweite Stellung als Herrscher neben dem Pharao. Während der Hungersnot kamen sein Vater und seine Verwandten ebenfalls nach Ägypten wo sie sich in Goshen, im fruchtbaren Nildelta ansiedelten. Nachdem Joseph und seine direkten Verwandten verstorben waren kam ein anderer Pharao an die Macht der Joseph nicht mehr kannte. Unter seiner Herrschaft kam es zur Versklavung der Israeliten.

Ramses II (1279-1213 v.Chr.)

Nachdem die Israeliten an Bevölkerungszahl die der Ägypter überstiegen befahl der damals regierende Pharao alle männlichen Geburten der Israeliten zu ertränken. In dieser Zeit wurde Mose geboren der von der Paharotochter im Bastkorb gefunden wurde und im Palast aufgezogen wurde. 40 Jahre später musste Mose wegen eines Mordes an einem Ägypter nach Midian fliehen wo er weitere 40 Jahre blieb. Währen dieser Zeit starb der Pharao und ein neuer Pharao kam an die Macht.

 

Nach der Erscheinung Gottes im brennenden Busch wurde Mose nach Ägypten zurück geschickt um die Israeliten heraus zu holen. Wir lesen über die zehn Plagen und dem Auszug der Israeliten, dem Durchzug durch das Meer und der vollständigen Vernichtung des ägyptischen Heeres mit seinem Anführer, dem Pharao.

 

Nach weiteren 40 Jahren in der Wüste eroberten die Israeliten unter Joshua das Land Kanaan und bezwangen große Städte wie Jericho.

Wenn wir uns die biblische Geschichte im Lichte archäologischer Funde aus der Zeit Ramses II ansehen kommen wir zu dem Schluss, dass es keinerlei Hinweise auf die Israeliten, deren Versklavung, die zehn Plagen noch einer Massenemigration von Ägypten nach Kanaan gibt. Andererseits war es bei den Pharaonen üblich Kriegsgewinne und Eroberungen in übertriebener Weise auf Reliefs und Beschreibungen der Nachwelt zu hinterlassen; kein Pharao hätte eine Niederlage oder negative Ereignisse während seiner Herrschaft verewigt. Somit ist es auszuschließen, dass das Ereignis des Exodus in Hieroglyphen oder Bildern festgehalten wurde.

 

 

Welche Argumente sprechen nun gegen Ramses II als den Pharao Mose oder des Exodus:

Ramses II kann nicht der Pharao des Auszuges sein da seine Mumie bekanntlich im Museum in Kairo liegt und er somit nicht in den Fluten des Roten Meeres, biblischer Name Yam-Suf, unterging. Es hätte mehrere Wochen gebraucht bevor die Suche nach seiner Leiche beginnen konnte. Während dieser Zeit wäre sie dem Salzwasser, Tieren und der Sonne ausgesetzt gewesen und wäre nicht in dem Zustand wie die Mumie Ramses II zeigt - wenn der Leichnam überhaupt gefunden worden wäre da er auf der Seite von Midian zu liegen kam.

 

Auch konnte es nicht sein Sohn Merneptha sein, der 13. Sohn in der Königsfolge (alle anderen 12 Söhne starben noch bevor Ramses II starb), da dieser auf der Mernephta-Stele einen Kriegszug gegen Israel in Kanaan bezeugt.

 

Weshalb wird dennoch Ramses II als jener Pharao des Exodus angesehen? Hauptsächlich auf Grund eines Bibelverses:

 

"Darum setzte man Sklaventreiber über sie, um sie durch Lasten zu bedrücken; und sie bauten dem Pharao die Vorratsstädte Pitom und Ramses."    2.Mose 1:11

 

Ramses oder auch Ramesses oder Pi-Ramesses genannt liegt laut Archäologen im Nordosten von Kairo. Ausgrabungen bezeugen an dieser Stelle einen Palast Ramses II. und seine Hauptstadt mit der Fläche von etwa 30 km2. Dieser Hinweis auf einen Ort Ramses gilt als Beleg für Ramses II als Pharao des Moses. Wie die Archäologie und Geschichte jedoch zeigt, kann diese Annahme nicht stimmen.

Wikipedia: Ramses II, Mumie

Ein biblischer Vers verhindert ebenfalls das Ramses II als Pharao des Exodus angesehen werden kann:

 

"Und es geschah im 480 Jahr nach dem Auszug der Kinder Israels aus dem Land Ägypten, im vierten Jahr der Regierung Salomos über Israel, im Monat Siv, das ist der zweite Monat, da baute er dem HERRN das Haus."    1. Könige 6:1

 

Der Bau des ersten Tempels fand etwa im Jahre 990 v.Chr. statt. Rechnet man die 480 Jahre hinzu kommen wir auf das Jahr 1470 v.Chr. Dies wären etwa 200 Jahre vor Ramses II.

 

Das Gebiet Ramses wird bereits weit früher, nämlich zu den Zeiten Josephs erwähnt. Auch wird das Gebiet Ramses mit Gosen gleichgesetzt:

 

"Und Joseph wies seinen Vater und seine Brüder Wohnsitze an und gab ihnen Grundbesitz im Land Ägypten, im besten Teil des Landes, im Gebiet von Ramses, wie der Pharao befohlen hatte."    1.Mose 47:11

 

"Da sprach Pharao zu Joseph: Dein Vater und deine Brüder sind zu dir gekommen; das Land Ägypten steht dir offen: lass deinen Vater und deine Brüder am besten Ort des Landes wohnen! Im Land Gosen sollen sie wohnen;..."    1.Mose 47:5+6

  

Nach dem biblischen Berichten kann Ramses ein Gebiet wie auch eine Vorratsstadt sein. Es kann nur spekuliert werden, ob die Überreste der Hauptstadt Rames II, Pi-Ramesses, die gefunden wurden und jener Ort der von Mose erwähnt wird derselbe Ort sind.

Noch ein biblischer Hinweis ergibt sich in 2.Mose 2:23. Hier wird erwähnt, dass, während sich Mose für 40 Jahre in Midian aufhielt da er wegen des Mordes an einem Ägypter auf der Flucht war, sich ein neuer Pharao auf den Thron Ägyptens setzte. Sollte Ramses II der Pharao des Auszugs sein ergibt sich ein weiteres rechnerisches Problem. Aus der Chronologie Ägyptens geht hervor, dass Ramses II 66 Jahre regierte. Wenn der neue Pharao jedoch innerhalb der 40 Jahre den Thron bestieg in dem Moses in Midian war und der Pharao der Mose ziehen lies in den Fluten umkam, kann Ramses II nicht dieser Pharao sein. Er hätte weit weniger als 66 Jahre regiert.

Ein weiterer Hinweis, dass Ramses II nicht der Pharao des Exodus sein kann ist die Soleb Stele. Auf ihr wird der Name Gottes, JHWH, erwähnt. Laut dem biblischen Bericht war der Name Gottes vor dem Auszug dem Pharao nicht bekannt.

 

"Und Mose sprach zu Gott: Siehe, wenn ich zu den Kindern Israels komme und zu ihnen sage: Der Gott eurer Väter hat mich zu euch gesandt!, und sie mich fragen werden: Was ist sein Name? - was soll ich ihnen sagen? Gott sprach zu Mose:"Ich bin, der ich bin!", Und er sprach: So sollst du zu den Kindern Israels sagen: "Ich bin", der hat mich zu euch gesandt. Und weiter sprach Gott zu Mose: So sollst du zu den Kindern Israels sagen: Der HERR, der Gott eurer Väter, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs, hat mich zu euch gesandt; das ist mein Name ewiglich, ja, das ist der Name, mit dem ihr an mich gedenken sollt von Geschlecht zu Geschlecht."    2.Mose 3: 13-15

 

 

„Und Gott redete mit Mose und sprach zu ihm: Ich bin der HERR (JHWH); ich bin Abraham, Isaak und Jakob erschienen als „Gott, der Allmächtige“; aber mit meinem Namen „HERR (JHWH)“ habe ich mich ihnen nicht geoffenbart..“

2. Mose 6: 2+3

 

 

Wir lesen hier, das Mose den Namen Gottes, JHWH (wird in den meisten Übersetzungen mit HERR wiedergegeben) bis zu diesem Zeitpunkt nicht kannte. Als er schließlich zum Pharao kam, kannte auch dieser den Namen JHWH nicht:

 

"Danach gingen Mose und Aaron hinein und sagten zu dem Pharao: So spricht der HERR, der Gott Israels: Lass mein Volk ziehen, damit es mir in der Wüste ein Fest hält! Der Pharao antwortete: Wer ist der HERR, dass ich auf seine Stimme hören sollte, um Israel ziehen zu lassen? Ich kenne den HERRN nicht, und ich will Israel auch nicht ziehen lassen!"   

2.Mose 5: 1-2

 

Da die Soleb Stele auf etwa 1400 v.Chr. datiert wird, wäre der Name JHWH bereits 180 Jahre zuvor bekannt gewesen. Laut Bibel war jedoch Mose beim brennenden Dornbusch der Erste, der den Namen Gottes erfuhr. Demnach muss der Exodus mindesten 180 Jahre vor Ramses II stattgefunden haben!

 

Der Name JHWH kommt in der Bibel jedoch bereits ganz am Anfang vor. Weshalb? Nun, Mose war der Autor und er verwendete nachträglich den Namen JHWH den er beim Dornbusch hörte für seine Aufzeichnungen.

Den vielleicht noch offensichtlicheren Beweis, dass Ramses II nicht der Pharao des Exodus sein kann birgt das Berlin Relief. Dieses, im Ägyptischen Museum Berlins ausgestellte Relief zeigt drei Namen von Feinden Ägyptens:

 

Kanaan - Aschkelon - Israel

 

Dieses Relief bezeugt, dass der Name Israel als Land bereits bis zu 250 Jahre vor Ramses II bekannt war, zu einer Zeit, wo sich Israel eigentlich noch in Ägypten aufhalten sollte. Israel wird in einer Reihe mit anderen biblischen Namen erwähnt wird die offensichtlich als Feinde Ägyptens angesehen wurden.

 

Auf Grund dieser archäologischen Funde kann Ramses II als Pharao des Exodus ausgeschlossen werden, auch wenn er nach wie vor von der Mehrheit der Archäologen und Altertumsforschern als dieser angenommen wird. Ein Umdenken wird wahrscheinlich einige Zeit und das Umschreiben unzähliger Lehrbücher, wissenschaftlicher Abhandlungen und Internetseiten benötigen!

 

 

 


Ramses II

Es gibt noch eine weitere Theorie über den Pharao zu Zeiten Moses und des Exodus.

 

Sein Name soll Merneptha gewesen sein, der Sohn Ramses II und auch dessen Nachfolger.

 

Vor allem auf islamischen Websites kann man nachlesen, dass der Körper jenes Pharaos der im Meer versank als er Mose folgen wollte gefunden wurde, eben Merneptha und als Beweis der Sure 10:90-92 hergenommen wird.

 

Es gibt jedoch Argumente die offensichtlich dagegen sprechen:

 

 

 

Das untere Foto zeigt jene Mumien die als die Mernepthas zugeordnet wird und sich im Museum in Kairo befindet. Sie wurde am 8. Juli 1898 von Professor Loret im Tal der Könige in Theben gefunden. Allerdings nicht im Grab KV 8, jenes von Mernepthas, sondern im Grab KV 35, dem Grab von Amenophis II. Die Mumie wurde zusammen mit anderen Mumien vor Grabräubern dort versteckt.

 

                    

 

Laut den Funden die auf dieser Website erklärt werden, wäre der Pharao auf der arabischen Seite des Golfes von Akaba angeschwemmt worden. Durch den Tod der gesamten Armee sowie dem Chaos in Ägypten selbst hätte es Wochen gedauert bis überhaupt ein lebender Ägypter Nuweiba oder gar das rechte Ufer des Golfes von Akaba betreten hätte (woher hätten sie jedoch wissen sollen was geschah und das die Ägypter samt dem Pharao auf der anderen Seite von Nuweiba liegen?). Die Leichen der riesigen Armee wären wochenlang Wasser, Tieren und Hitze ausgesetzt gewesen und bereits im starken Verwesungszustand - also praktisch keine Möglichkeit für die Ägypter den Pharao zu finden, mit zu nehmen und so zu bestatten, wie es mit dieser Person offensichtlich geschehen ist.

Auf dieser Steintafel, der sogenannten "Stele des Merneptha" oder auch "Israel-Stele", gibt es die erste bekannte Erwähnung des Volkes Israel (rote Hieroglyphen).

 

 

 

Der Text berichtet über den Feldzug Mernepthas und seine Siege als Günstling der Götter und erzählt in der 27 Zeile davon dass "Israel ist zerstört (oder verwüstet) und hat keine Saatgut mehr (oder seine Saat ist vergangen). Hurru (= Syrien oder Palästina) ist nun eine Witwe Ägyptens."

 

Dieser Feldzug fand im 5. Regierungsjahr Mernepthas statt, etwa 1220 BC, also zu jener Zeit, wo Israel unter Josua das Land, welches ihnen Gott versprochen hatte bereits eingenommen haben. Ein solcher Kampf mit den Ägyptern wird nirgendwo in der Bibel erwähnt, dies schließt jedoch nicht aus das er stattgefunden hat.

 

Wir wissen nicht was sich bei diesem Kampf genau zugetragen hat und wie groß die Verwüstung tatsächlich war. Die Pharaonen neigten zu Übertreibungen in ihren Kriegsberichten um sich selbst als größer als ihre Vorgänger darzustellen.

 

Da Jakob zu Israel umbenannt wurde und das Volk Israel als Sklaven in Ägypten lebten bevor sie nach Kanaan kamen, muss sich diese Zerstörung/Verwüstung Israels die Mernepthas zugeschrieben wird erst nach dem Durchzug durchs Meer und min. 40 Jahre später ereignet haben.

 

 

 

 

 Zu Mose alias Senemut       Zu Yam-Suf       Zu Der Exodus 

     

Zu Berg Sinai in Arabien       Zu 40 Jahre in der Wüste

 

 

Zurück zu HOME