Zurück zu HOME

THEISTISCHE EVOLUTION

Es gibt in christlichen Kreisen den Glauben an eine mit der Bibel vereinbare Art der Evolution, die sogenannte "Theistische Evolution". Diese besagt, dass Gott existiert, er benutze jedoch die Evolution um alles zu erschaffen. Diese Idee bringt jedoch unlösbare Probleme mit dem Schöpfungsbericht und mit zentralen Aussagen der Bibel mit sich.

 

Zuerst einige Denkanstöße:

 

Wenn Gott Milliarden von Jahren zur Erschaffung von allen verwendet haben soll, weshalb sollte Gott es dann nicht auch in sechs Tagen geschafft haben?

 

Sollte Gott erst durch unzählige Verbesserungsschritte über Millionen von Jahren zu seinem erwünschten Ergebnis, dem heutigen Menschen, gelangt sein? Ist er nicht fähig, es sofort und perfekt zur Vollendung zu bringen?

 

Die Bibel sagt uns, dass wir nach Gottes Ebenbild erschaffen worden sind und dass alle Menschen am Tag des Gerichts von Gott gerichtet werden. Wer wäre dann der "Erste Mensch" der nach Gottes Ebenbild geschaffen wurde und der vor Gericht gebracht werden wird? Tiere kommen offensichtlich nicht vor Gottes Gericht. Und wenn die Evolution stimmen würde, wären auch wir nur eine Zwischenstufe von irgendetwas das nach uns kommen sollte. Wie sieht "der Mensch" in 10 Millionen Jahren aus - immer noch "Gottes Ebenbild"?

 

Hat Gott sich in seinem Wort geirrt?

REIHENFOLGE DER SCHÖPFUNG

 

Vergleicht man den Schöpfungsbericht mit der Evolutionstheorie, so ist die Reihenfolge mit der Gott die Dinge erschuf kontrovers zu der Reihenfolge wie es uns die Evolutionstheorie anbietet.

 

 

ZeitraumSchöpfungEvolution
Tag 1die Erde, das Wasser und den Raum, das LichtUrknall, die Sonnen und Sterne
Tag 2Firmament, die Atmosphäredie Erde, Wasser
Tag 3das Meer, das Land, PflanzenAtmosphäre
Tag 4Sonne, Mond, SterneMeerestiere
Tag 5Meerestiere, VögelLandpflanzen
Tag 6Landtiere, den MenschenLandtiere, Vögel
Tag 7Gottes RuhetagMenschen

ADAMS ALTER

 

Wenn die Tage des Schöpfungsberichts Jahrmillionen oder Jahrmilliarden darstellen, dann wäre das Alter Adams in der Bibel falsch. Adam wurde am sechsten Tag geschaffen, und Gott ruhte am Siebenten. Wie alt wäre Adam, wenn 1 Tag mehrere Millionen Jahre darstellt?

 

"Und Gott sprach: Lasst uns Menschen machen nach unserem Bilde............Und es wurde Abend, und es wurde Morgen: der sechste Tag."    1.Mose 1:26, 31

 

"Und Gott hatte am siebenten Tag sein Werk vollendet, das er gemacht hatte; und er ruhte am siebenten Tag von seinem ganzen Werk, das er gemacht hatte.     1.Mose 2:2

 

Der sechste und siebente Tag wären laut Theistischer Evolution mehrere Millionen Jahre.

 

Aber Adam wurde nur 930 Jahre!

 

Adam zeugte Seth, den jüngeren Bruder von Abel und Kain.

 

"Und Adam war 130 Jahre alt, als er einen Sohn zeugte, ihm selbst gleich, nach seinem Bild, und er nannte ihn Seth. Und die Lebenszeit Adams, nachdem er den Seth gezeugt hatte, betrug 800 Jahre, und er zeugte Söhne und Töchter. Und die ganze Lebenszeit Adams betrug 930 Jahre, und er starb."     1.Mose 5:3-5

 

LUKAS UND PAULUS HÄTTEN EINE LÜGE GEGLAUBT

 

Für Lukas war Adam eine reale Person die gelebt hatte. Wie könnte eine nicht existente Person ansonsten Nachkommen haben?

 

"Und Jesus war ungefähr 30 Jahre alt, als er begann; er war, wie man meinte, ein Sohn Josephs, des Eli, des Matthat, des Levi,...................... des Enosch, des Seth, des Adam, Gottes."   Lukas 3:23-38

 

Ebenso Paulus.

 

 "So steht auch geschrieben: Der erste Mensch, Adam, 'wurde zu einer lebendigen Seele'."   1.Korinther 15:45

 

siehe auch Römer 5:14;  Titus 2:13,14;  Judas 14;

 

DIE GESCHLECHTSREGISTER

 

Alle Geschlechtsregister des Anfangs beginnen mit Adam als einer realen, lebenden Person die Nachkommen hatte. Sollten Sie die Existenz Adams und seiner Frau bezweifeln, beantworten Sie doch für sich selbst diese Fragen: 

 

Wie hießen die Eltern von Kain, Abel und Seth?

Wie hießen die Großeltern von Enosch, dem Sohn Seths?

..........................................

Dürfte Noah existieren, da er ja in direkter Linie von Adam abstammt?

Und alle seine Nachkommen............Abraham, Isaak, Jakob, die Stämme Israels?

 

Merken Sie, dass hier alle Generationen und bekannten Personen der Bibel in Frage gestellt werden müssten?

 

 

"Dies ist das Buch der Geschichte von Adam: An dem Tag, als Gott den Menschen schuf, machte er ihn Gott ähnlich; als Mann und Frau schuf er sie; und er segnete sie und gab ihnen den Namen "Mensch", an dem Tag, als er sie schuf. Und Adam war 130 Jahre alt, als er einen Sohn zeugte.....Seth.........   1.Mose 5:1-32

 

 

"Adam, Seth, Enosch, Kenan, Mahalaleel, Jared............."  1.Chronik 1:1--------

 

Und sollten Sie doch damit übereinstimmen das Adam eine reale Person war, wer war dann Adams Vater oder Mutter? War es Gott oder ein vom Einzeller her entwickelter Mensch?? Gott erschuf Adam als Menschen nach seinem Bilde. Waren seine Eltern noch nicht nach dem Ebenbild Gottes? Vom "nicht nach Gottes Ebenbild zu Gottes Ebenbild" in einer Generation?

 

DIE SÜNDE ADAMS UND DER TOD 

 

Gibt es Adam nicht, gäbe es laut Bibel auch keine Sünde; somit kein Anhaltspunkt nachdem wir von Gott gerichtet werden würden.

Somit keine Übertretung des Gesetzes und der Tod Jesu war sinnlos; die Sünde hätte uns ja niemals von Gott getrennt!

 

"Darum, gleichwie durch einen Menschen (Adam) die Sünde in die Welt gekommen ist und durch die Sünde der Tod, und so der Tod zu allen Menschen hingelangt ist, weil sie alle gesündigt haben, denn schon vor dem Gesetz war die Sünde in der Welt; wo aber kein Gesetz ist, da wird die Sünde nicht in Rechnung gestellt. Dennoch herrschte der Tod von Adam bis Mose auch über die, welche nicht mit einer gleichartigen Übertretung gesündigt hatten wie Adam, der ein Vorbild dessen ist, der kommen sollte.     Römer 5:12-14

 

Gab es Adam, und durch ihn Sünde und dadurch erst den Tod, wie konnte dann durch das Sterben unzähliger Vorfahren Adam geboren werden, wie es die Evolutionstheorie verlangen würde und wie es Menschen, die an die Theistische Evolution glauben, ebenfalls akzeptieren müssten?

 

Die Theorie "Theistische Evolution" führt unweigerlich in eine Sackgasse und entthront die Bibel als Gottes Wort.