Zurück zu HOME

CHRISTEN UND MUSIK

Die Bibel gibt uns sehr viele Hinweise und Verse die mit Musik im Zusammenhang stehen. Hierbei wird deutlich, dass Musik in erster Linie genutzt werden soll um Gott anzubeten und Ihn damit zu ehren.

 

Es beginnt bereits im 1.Mose 1:4 wo uns über einen der Nachkommen Kains gesagt wird:

 

"Und sein Bruder hieß Jubal; der wurde der Vater aller Harfen- und Flötenspieler."

 

Er war somit der Vater der Spieler von Saiteninstrumenten und von Blasinstrumenten. Interessanterweise gibt es keinen direkten Bezug auf Trommeln in der Bibel die zur Anbetung verwendet wurden. Des Öfteren wird das Tamburin (Rahmentrommel), also ein Schellenkranz mit Trommel übersetzt. 

Der Name "Jubal" hat die Bedeutung, dass etwas hervorspringt und mit der Zeit immer größer wird, wie bei einer Quelle die am Ende zu einem Fluss wird. Dies ist wohl eine mehr als treffende Beschreibung für die Musik von Jubal an bis in unsere Tage.

 

König David, der selbst Harfe spielte, hat in den Psalmen Lieder zur Ehre Gottes komponiert. Genauer gesagt hat "Gott selbst diese Lieder geschrieben" da ja alle Schrift von Gott eingegeben ist - die Psalmen inklusive.

 

David benutzte die Musik um einen bösen Geist zu vertreiben.

 

"Wenn nun der böse Geist von Gott über Saul kam, so nahm David die Harfe und spielte mit seiner Hand; und Saul fand Erleichterung, und es wurde ihm wohl, und der böse Geist wich von ihm."    1.Samuel 16:23

Man muss im Zusammenhang verstehen, dass zu diesem Zeitpunkt Saul von Gott als König von Israel bereits verworfen wurde und der Geist Gottes von ihm gewichen war (1.Samuel 16:14). Diesem bösen Geist gestattete Gott diese Tatsache Saul bewusst zu machen.

 

Die Hauptaussage an diesen Versen ist jedoch, dass Musik Macht besitzt in die geistige Welt einzugreifen und Menschen, wie in diesem biblischen Beispiel positiv zu beeinflussen.

 

Viele Musiker und Pädagogen bestätigen, dass Musik eine beruhigende Wirkung als auch eine heilende Wirkung hat - dies im Besonderen bei klassischer, ruhiger und instrumentaler Musik.

 

Und obwohl der Einfluss von Musik in positiver Weise bestätigt wird, wird eine negative Beeinflussung durch laute und disharmonische Musik weitgehend abgestritten. Von den Texten die in Heavy-, Metal- und Rockmusik gesungen werden einmal ganz abgesehen.

Auch die Art und Weise wie Musik gespielt wird ist bezeichnend. Als Mose 40 Tage am Berg Sinai war und das Volk seinen Bruder Aaron nötigte ihnen Götter zu machen, lies Aaron ein goldenes Kalb und Zeichnungen von ägyptischen Kuhgottheiten anfertigen damit es das Volk Israel anbeten konnte:

 

"Da sprach Aaron zu ihnen: Reißt die goldenen Ohrringe ab, die an den Ohren eurer Frauen eurer Söhne und eurer Töchter sind, und bringt sie zu mir! Da riss sich das ganze Volk die goldenen Ohrringe ab, die an ihren Ohren waren, und sie brachten sie zu Aaron. Und er nahm es aus ihrer Hand entgegen und bildete es mit dem Meißel und machte ein gegossenes Kalb. Da sprachen sie: Das sind eure Götter, Israel, die dich aus dem Land Ägypten heraufgeführt haben!"   2.Mose 32:2-4

 

 

"Da sprach der HERR zu Mose: Geh, steige hinab; denn dein Volk, das du aus dem Land Ägypten heraufgeführt hast, hat Verderben angerichtet! Sie sind schnell abgewichen von dem Weg, den ich ihnen geboten habe; sie haben sich ein gegossenes Kalb gemacht und haben es angebetet und ihm geopfert und gesagt: Das sind eure Götter, Israel, die dich aus dem Land Ägypten heraufgeführt haben!" 2.Mose 32:7-8

 

Aber wie hörte sich diese Anbetung in den Ohren Josuas an der mit Mose vom Berg Sinai zurückkam?

  

"Als nun Josua das Geschrei des Volkes hörte, das jauchzte, sprach er zu Mose: Es ist ein Kriegsgeschrei im Lager!"    2.Mose 32:17

 

Was hätte er wohl zu der Musik unserer Tage gesagt?

 

 

 

 

 

Im Laufe der Jahrhunderte, aber vor allem seit den 1960 Jahren hat sich die Art der Musik gewandelt, oftmals in eine Richtung die das Gegenteil von dem darstellt wofür Musik geschaffen wurde: Zur Auferbauung und zur Ehre Gottes.

 

Wir leben in einer Zeit in der offen über Satan gesungen und er verherrlicht wird. Gott und Jesus jedoch, sowie alles was mit unserer Erlösung oder Gottes Geboten zusammenhängt wird pervertiert und in den Dreck gezogen. Und das Schlimme daran ist, dass auch nicht wenige Menschen die sich selbst Christen nennen sich eine derartige Musik anhören. Weshalb? Hauptsächlich wegen Ignoranz oder Unwissenheit über dieses Thema.

 

Zu allem Leidwesen gesellen sich heutzutage auch "christliche" Rock und Hardrockgruppen zu dieses Kriegsgeschrei.

Es gibt drei ausgezeichnete Dokumentationen von Eric Holmberg die sich erschöpfend mit Rockmusik und deren Auswirkung auseinandersetzt. Jahrelange Recherchen ergeben eine beinahe 9 stündige Serie die von den Wurzeln unserer heutigen Musik bis hin zu den Inhalten, Symbolen und Aussagen heutiger Bands und Musikrichtungen ein sehr breites Spektrum behandelt und die mit den Aussagen der Bibel verglichen werden.

Eric Holmberg war als Jugendlicher selbst ein eifriger Fan diverser Hardrock und Heavy Metal Gruppen bis er sich im Alter von 26 Jahren zu dem biblischen Gott bekehrte.

 

Alle drei DVDs sind nur in englischer Sprache erhältlich.

Anfordern können Sie sie unter den folgenden Websites:

 

www.theapologeticsgroup.com

 

www.christiancinema.com

 

oder auch bei Amazon.

 

 

 

 

Zurück zu BIBLISCHE THEMEN

Zurück zu HOME