Zurück zu HOME

MOSES UND SENEMUT

Laut Ägyptologen ist es sehr schwierig, die genaue Abfolge in den Herrscherhäusern der Pharaonen zu rekonstruieren. Oftmals wurden Aufzeichnungen von Vorgängern vernichtet, geschichtliche Ereignisse umgeschrieben um den Pharao "besser erscheinen zu lassen" als er in Wirklichkeit war und, das größte Problem, Pharaonen hatten zu verschiedenen Zeiten ihrer Regentschaft unterschiedliche Namen. Dies kommt auch in heutigen Königsfamilien vor. Dies macht eine genaue Rangabfolge und die Zuordnung zu Personen besonders schwierig. Verschiedene Chronisten kommen zu unterschiedlichen Auffassungen wer welcher Herrscher gewesen ist und wer wem nachfolgte.

 

Oft kommen daher verschiedene Namen vor, die aber denselben Pharao meinen. Im vorliegenden Fall wird das Leben Senemuts beleuchtet; eine hochstehende Persönlichkeit die vor etwa 3500 Jahren lebte.

Die nebenstehenden Statuen sollen Senemut darstellen der das Kind Nefure-Re hält. Senemut war im Königshaus der Hatschepsut, jener Königin die den Tempel in Djeser-Djeseru als Grabmal errichten ließ.

 

Einige Ägyptologen meinen, Senemut sei ihr Geliebter gewesen und Nefure-Re ihre gemeinsame Tochter. Von seinen Eltern her war Senemut nicht königlich oder aus der höheren Gesellschaft. Senemut dürfte etwa 15 Jahre jünger als Hatschepsut gewesen sein.

 

Im Alter von 50 Jahren verschwindet Senemut plötzlich aus Ägypten. Eines seiner beiden Grabmäler bleibt unvollendet, dass andere wird zerstört.

 

Sein Leben wird aus der ägyptischen Geschichte so gut wie möglich ausradiert.


Hatschepsut alias Nefure-Re

Laut biblischen Angaben könnte man zu einem anderen Schluss kommen; dieser soll hier dargelegt werden:

 

Hatschepsut kann hier mit der Königstochter gleichgestellt werden, die kinderlos war und Mose aus dem Nil rettet um ihn als eigenes Kind aufzuziehen. Ihr Name war Nefure-Re, ihr Name als Herrscherin Hatschepsut.

 

Dies würde auch bedeuten, dass die Darstellungen von Senemut und Nefure-Re eigentlich Hatschepsut mit dem Kleinkind Mose darstellt. Mose ist ein ägyptischer Name und bedeutet "aus dem Wasser gerettet".

 

Die Bibel sagt uns, dass Mose mit 40 Jahren fliehen musste nachdem er einen Ägypter erschlagen hat. Erst 40 Jahre später sollte er zurückkehren um die Hebräer weg zu führen.

 

Da Senemut im 16. Regierungsjahr von Hatschepsut verschwand, dürfte Hatschepsut auch der Pharao gewesen sein unter dem Mose floh.

 

Dies ist Djeser-Djeseru, das Grabmal Hatschepsuts. Die Grabkammer Senemuts, die nebenan gebaut wurde, wurde zerstört.

 

Wenn es stimmt das Senemut und Mose identisch sind, dann war es das Grabmal Mose das seine Ziehmutter für ihn errichten ließ. Als er floh und nicht mehr zurückkam, wurde die Grabkammer entweiht.

 

Der Sarkophag Senemuts war leer als er gefunden wurde. Es gibt keine Anzeichen, dass der Sarkophag jemals benutzt wurde, noch wurde jemals eine Mumie Senemuts gefunden.

 

 

 

Die Darstellung an der Außenseite des Sarkophags zeigt Hatschepsut mit dem Nilgott der als Krokodil dargestellt wurde. Dies wäre wiederum ein Hinweis darauf, dass diesem Nilgott gedankt wurde für das Bringen Mose als er im Bastkörbchen angeschwemmt wurde und von Hatschepsut adoptiert wurde.

Dies ist die andere Grabkammer. Am unteren Ende erkennt man, dass die Hieroglyphen nur mit schwarzer Farbe an die Wand gemalt sind.

 

Es hat den Eindruck als wären die Arbeiter nur kurz weggegangen um ihr Werk später zu vollenden.

 

Es wurde nie vollendet. Die Arbeiten an der Grabkammer Senemuts, oder wie hier angenommen wird Mose, wurden stillgelegt. Nach dem Verschwinden Senemuts, eine Tatsache die die Ägypter veranlasste seine Statuen, Grabkammern und Aufzeichnungen weitgehend zu vernichten, gab es keinen Anlass mehr weiter zu bauen.

 

Bei Mose war es dasselbe. Königlich erzogen, im höchsten Rang als möglicher Nachfolger des Pharao, wäre auch sein Andenken zerstört worden, nachdem er zum Mörder eines Ägypters geworden war und das Land verlassen hatte.

 

 

 

Wie gesagt, die Übereinstimmungen Senemuts zu Mose sind auffällig, wenngleich ein endgültiger Beweis aussteht, ja wahrscheinlich nie gefunden werden wird, ob es sich um dieselbe Person handelt.

Es gibt aber auch einen archäologischen Fund der beweist, dass Merneptha lebte als die Hebräer bereits in Israel waren, also lange nach dem Exodus!