Zurück zu HOME

DIE ARARAT ANOMALIE

Die Ararat-Anomalie ist ein Gebilde das sich auf der Nordwestlichen Seite des Ararat befindet. Die erste Aufnahme davon wurde 1949 gemacht die 1995 Professor Porcher Taylor von der Richmont Universität bekam.

 

Über Satellit wurde das Gebilde in den Jahren 1999 und 2000 beobachtet und fotografiert, das Ergebnis ergab jedoch nicht den gewünschten Erfolg. Nach Expertenmeinung handelt es sich nur um ein natürliches Gebilde im Gestein.

 

Außerdem wäre die Größe des Objekts nicht in Übereinstimmung mit den Angaben in der Bibel, und wie bereits bei der Chinesisch-Türkischen Expedition angemerkt wurde, der Berg an sich kann laut dem biblischen Angaben als Landeplatz ausgeschlossen werden.

 

 

Rechts ist eine Nahaufnahme des Gebildes auf dem linken Bild zu sehen. Der erste Eindruck erweckt tatsächlich die Idee, dass es sich um ein menschengemachtes Objekt handeln könnte.