Zurück zu HOME

EPHESUS

Auf seiner Reise durch Asien kamen Paulus und seine Weggefährten auch nach Ephesus in der heutigen Türkei:

"Es geschah aber, während Apollos in Korinth war, dass Paulus, nachdem er die höher gelegenen Gebiete durchzogen hatte, nach Ephesus kam" Apostelgeschichte 19:1

"Aber um jene Zeit entstand ein nicht unbedeutender Aufruhr um des Weges willen. Denn ein gewisser Mann namens Demetrius, ein Silberschmied, verfertigte silberne Temel der Diana und verschaffte den Künstlern beträchtlichen Gewinn.

 

Dieser versammelte er samt den Arbeitern desselben Faches und sprach: Ihr Männer, ihr wisst, dass von diesem Gewerbe unser Wohlstand kommt. Und ihr seht und hört, dass dieser Paulus nicht allein in Ephesus, sondern fast in ganz Asien eine große Menge überredet und umgestimmt hat, indem er sagt, dass es keine Götter gebe, die mit Händen gemacht werden. Aber es besteht nicht nur die Gefahr, dass dieses unser Geschäft in Verruf kommt, sondern auch, dass der Tempel der großen Göttin Diana für nichts geachtet und zuletzt auch ihre Majestät gestürzt wird, die doch ganz Asien und der Erdkreis verehrt! Als sie das hörten, wurden sie voll Zorn und schrien: Groß ist die Diana der Epheser!"       Apostelgeschichte 19:23-28 


Artemis der Griechen, Diana der Römer
 


Bildquelle: Basiswissen Christentum.de

 

Abgebildet ist eine Münze der Diana die in Ephesus verehrt wurde. Ursprünglich als Artemis Kult bekannt, welchen die Griechen einführten, wurde Artemis im 1.Jhd.AD durch die römische Gottheit Diana ersetzt.


Artemis oder Diana Tempel

Dies sind die kümmerlichen Reste des berühmten Artemis oder eben Diana Tempels in Ephesus. Als eines der sieben Weltwunder bekannt geworden sind heute nur mehr einige Säulenfragmente erkennbar.

 

Der Tempel kann tatsächlich als "nichts geachtet werden".


Theater von Ephesus

"Und die ganze Stadt kam in Verwirrung, und sie stürmten einmütig ins Theater und zerrten die Mazedonier Gajus und Aristarchus, die Reisegefährten des Paulus, mit sich. Als aber Paulus unter die Volksmenge gehen wollte, ließen es ihm die Jünger nicht zu. Auch etliche der Asiarche, die ihm wohlgesonnen waren, sandten zu ihm und baten ihn, sich nicht ins Theater zu begeben."       Apostelgeschichte 19:29-31

In den meisten Kulturen wird eine Fruchtbarkeitsgöttin oder Himmelskönigin, wie es Artemis oder Diana waren verehrt.

 

"Du aber sollst für dieses Volk keine Fürbitte einlegen, sollst weder Flehen noch Gebet für sie erheben und nicht in mich dringen; denn ich werde dich keineswegs erhören! Siehst du denn nicht, was sie in den Städten Judas und auf den Straßen von Jerusalem tun? Die Kinder lesen Holz zusammen, und die Väter zünden das Feuer an, die Frauen aber kneten Teig, um der Himmelskönigin Kuchen zu backen; und fremden Göttern spenden sie Trankopfer, um mich zu ärgern." Jeremia 7:16-18

 

"Da antworteten dem Jeremia alle Männer, die wussten, dass ihre Frauen fremden Göttern räucherten, und alle Frauen, die dastanden, eine große Gemeinde, auch das ganze Volk, das im Land Ägypten, in Patros wohnte, und sie sprachen: Was das Wort angeht, das du im Namen des HERRN zu uns geredet hast, so wollen wir nicht auf dich hören; sondern wir wollen gewisslich alles das tun, was wir gelobt haben: Wir wollen der Himmelskönigin räuchern und ihr Trankopfer ausgießen, wie wir, unsere Väter, unsere Könige und unsere Fürsten es in den Städten Judas und auf den Straßen Jerusalems getan haben; damals hatten wir Brot in Fülle, und es ging uns gut, und wir erlebten kein Unheil! Sobald wir aber aufhörten, der Himmelskönigin zu räuchern und Trankopfer auszugießen, hat es überall gefehlt, und wir wurden durch Schwert und Hungersnot aufgerieben." Jeremia 44:15-18

 

 

 

 

 

Zu Milet      Zu Ladoizea       Zu Myra

 

 

Zurück zu HOME