SALOMONS PFERDESTÄLLE

Bildquelle: ©nicht definierbar

Diese Bilder zeigen die Pferdestallungen Salomons die sich hinter den Mauern des südlichen Teiles der Stadtmauer befinden. Dieser Ort wurde zusammen mit dem Teil auf dem sich früher der Tempel befand von den Moslems okkupiert und in eine unterirdische Moschee umfunktioniert. Dabei handelt es sich nicht mehr um die original Ställe sondern um Hallen aus den Zeiten der Kreuzzüge.

 

Durch diesen Umbau zur Moschee wurden 400 Lastwagen an Schutt vor die Tore Jerusalems abtransportiert. Dieser Schutt wird seit Jahren systematisch durchsiebt, wobei viele Artefakte aus der Zeit des alten Testaments entdeckt wurden und die Besiedelung durch die Israeliten bestätigt.

"Und Salomo hatte 40000 Stallplätze für die Pferde seiner Streitwagen und 12000 Reiter." 1.Könige 5:6

 

"Und Salomo hatte 4000 Stallplätze Streitwagen und 12000 Reiter; die legte er in die Wagenstädte und zum König nach Jerusalem"      2.Chronik 9:25

 

"Und man brachte dem Salomo Pferde aus Ägypten. Und je ein Zug von Kaufleuten des Königs holte sie scharenweise um den Kaufpreis. Und man führte den Streitwagen aus Ägypten für 600 Silberlinge ein und das Pferd für 150; ebenso führte man sie durch ihre Vermittlung auch für alle Könige der Hetiter und die Könige von Aram aus."   2.Chronik 1:16-17

 

Bildquelle: ©nicht definierbar

Zurück zu HOME

 
DieBibel-DieWahrheit [-cartcount]