Zurück zu HOME

CHRISTEN IN LAODIZEA

Die Offenbarung des Johannes beschreibt in den Kapiteln 2 und 3 verschiedene Gemeinden in Städten in Kleinasien (heutige Türkei). Laodizea ist die letzte der sieben Städte die erwähnt werden (Offenbarung 3:14-22).

 

 

Während der Aufräumungsarbeiten im Nymphaeum in Laodizea wurde diese Steinsäule gefunden. Man erkennt darauf eine Menora die von einem Zweig und einem Shofar flankiert ist. Darüber befindet sich ein Kreuz. Dieses Kreuz dürfte nachträglich eingraviert worden sein.

 

Dieser Stein gibt uns einen Beweis dafür, dass in Laodizea sowohl eine jüdische als auch eine christliche Bevölkerung gelebt hat die ihre Symbole gemeinsam anbrachten.

 

Womöglich haben auch bekehrte Juden dieses Kreuz eingeritzt.

Zu Ephesus      Zu Milet       Zu Myra

 

 

Zurück zu HOME