Zurück zu HOME

GRABINSCHRIFT DES KÖNIGS USSIJA

Diese Steinplatte, die Abdeckung eines Ossuars (ein Knochenkasten) mit der Grabinschrift des Königs Ussija wurde 1931 von Prof. Eleazar Lipa Sukenik in der russischen Kirche auf dem Ölberg gefunden. Sie befindet sich heute im Israel-Museum in Jerusalem. Die Inschrift lautet:

 

"Hierher wurden die Gebeine Ussijas, des Königs von Juda gebracht. Nicht öffnen"

 

Es handelt sich, wie auch die Tafel selbst sagt, nicht um die ursprüngliche Tafel auf dem Grab Usijas sondern diese Tafel wurde erst später, als die Gebeine Ussijas gefunden und an dieser Stelle wieder beigesetzt wurden hergestellt. Man kann das auch daran erkennen, dass die Schrift in Aramäisch aus der Zeit des 1.Jhd. n.Chr geschrieben wurde und nicht in Althebräisch wie es zur Zeit Usijas, etwa 840 v.Chr. üblich war.

 

Interessant ist auch der Hinweis, diesen Ossuar nicht zu öffnen. Weshalb wurde dies ausdrücklich angeführt? Es war eine Warnung auf Grund der Art und Weise wie Ussija ums Leben kam.

 

 

Hier ist eine Zusammenfassung über das Leben Ussijas; und der biblische Bericht gibt uns auch den entscheidenden Hinweis:

 

"Da nahm das ganze Volk Juda den Ussija, der 16 Jahre alt war, und machte ihn zum König an Stelle seines Vaters Amazja."  2.Chronik 26:1

 

"Und er tat, was recht war in den Augen des HERRN, ganz wie sein Vater Amazja getan hatte. Und er suchte Gott, solange Sacharja lebte, der Einsicht hatte in die Offenbarungen Gottes. Und solange er den HERRN suchte. ließ Gott es ihm gelingen." 2.Chronik 26; 4,5

 

Uzzija wurde mächtig, eroberte Städte, baute Türme und Brunnen und stellte in Jerusalem allerlei neuartige Kriegsgeräte auf (Verse 6-15). Die Bibel sagt, dass er stark wurde.

 

"Als er aber stark geworden war, überhob sich sein Herz zu seinem Verderben, und er versündigte sich an dem HERRN, seinem Gott, indem er in die Tempelhalle des HERRN ging, um auf dem Räucheraltar zu räuchern."   Vers 16

 

Da das Räuchern nur den Priestern vorbehalten war, stellten ihm der Priester Asarja und 80 weitere Priester zur Rede. Daraufhin entbrannte Ussijas Zorn:

 

"Da wurde Ussija zornig, während er die Räucherpfanne in seiner Hand hielt, um zu räuchern. Als er aber seine Zorn gegen die Priester ausließ, da brach der Aussatz an seiner Stirn aus, vor den Augen der Priester im Haus des HEERN, beim Räucheraltar......

 

....... So war der König Ussija aussätzig bis zum Tag seines Todes und wohnte als Aussätziger in einem abgesonderten Haus. denn er war vom Haus des HEERN ausgeschlossen, und sein Sohn Jotam stand dem Haus des HERRN vor und richtete das Volk des Landes.....

 

....... Und Ussija legte sich zu seinen Vätern, und sie begruben ihn bei seinen Vätern auf dem Feld bei der Grabstätte der Könige; denn sie sprachen: Er ist aussätzig! Und sein Sohn Jotam wurde König an seiner Stelle."    2.Chronik 26: 19, 21, 23

 

Ussija hatte den Aussatz; eine lebensbedrohende und ansteckende Krankheit. Heute kennen wir diese Krankheit als Lepra. Aus diesem Grund sollte das Ossuar nicht geöffnet werden.

 

 

Zu Berliner Relief       Zu König Idrimi       Zu Soleb Stele       Zu Israel Stele       Zu Jerusalemer Tempelstele       Zu Tel-Dan Stele

 

Zu Könige Jehu und Omri       Zu Tell-al-Rimah Stele       Zu Nimrudtafel       Zu Sargon II       Zu Nebukadnezar II       Zu Nabonidus Zylinder

 

 

Zurück zu HOME